Freitag, 27. April 2012

Wie ich mich disqualifiziert hab...


Heute fragte Mr.Cool sein Freund, warum ich eigentlich nicht eingetragen bin als begleitender Beifahrer für dieses fahren ab 17.
Da mußte ich zugeben, daß ich mich mit der Beantwortung einer einfachen Frage glücklicherweise leider selbst disqualifiziert habe *unschuldig pfeif*
Meine Familie behauptet ja meine Fahrweise wär abenteuerlich, um nicht zu sagen erlebnisorientiert *hüstel*.

Die Frage lautete: Die Ampel wird langsam rot, was machst du?
Ist doch klar. Mit Volldampf drauf zu, mit Schwung auf die Bremse springen, Gangschaltung vergessen, Auto wieder neu starten bei grün.

Damit hatte ich mich dann schon disqualifiziert.
Wer würde mir je unterstellen, daß ich selbstverständlich auch die andere Technik, sich einer rot werdenen Ampel zu nähren kenne...? Und mir somit unterstellen würde, ich hätte diese Frage absichtlich so beantwortet, um NICHT meine Nerven als Beifahrer lassen zu müssen...?
Welch eine Unterstellung, also echt mal...tztztz *seeeehr unschuldig guck*

7 Kommentare

  1. Also... ich halte die Antwort auf diese Frage für völlig korrekt. Was haben die bloss? *g*

    AntwortenLöschen
  2. @Sam,
    ja, versteh ich auch nicht. Ich fand an der Antwort auch nichts auszusetzen. *g*

    AntwortenLöschen
  3. Erlebnisorientiert! Das Wort des Tages.

    AntwortenLöschen
  4. *g* Ja, fahren mit mir ist immer ein...Erlebnis *unschuldig guck*

    AntwortenLöschen