Mittwoch, 3. Oktober 2012

Heute schon gekreischt?

Da sitzen wir vorhin im Wohnzimmer. 
Die Queen of Drama und ich. 
Zwecks Kompensierung des Liebeskummers hatte sie einen Horrorfilm ausgeliehen. Nur war der nicht nur grottenschlecht sondern auch noch langweilig, da schon in der Mitte die Auflösung kam.
Während wir also heftig am lästern sind (was ja erwiesenermaßen auch sehr gut bei Liebeskummer hilft), dabei Chips naschen und bei Kerzenschein auf dem Sofa sitzen....
.....
.....
.....
...klopft es ans Fenster. 
Und ein bleiches Gesicht guckt von draußen rein.
Man beachte!!
Um kurz vor 3.00 Uhr in der Nacht!!!
Während ein Horrorfilm läuft!!!
Nicht gut!!!!
Garnicht gut!!!!!
Während die Queen of Horror Drama lautstark loskreischt und mit einem Satz über die Sofalehne des kleinen Sofas springt, den Wäscheständer dabei umwirft und in die Küche flüchtet...
...spring ich über die Lehne des großen Sofas. 
Erhäng mich fast im Traumfänger. 
Lande mehr oder weniger elegant und sprinte in den Flur.
Zu spät fällt mir ein, daß Schrubber und Besen oben im Badezimmer sind, aber da stehen die Kartons mit Sachen, die wir am Donnerstag zum Müll bringen wollen. 
Irgendwas wird sich da doch wohl finden, was zur Verteidigung taugt. 
Dabei stell ich fest, daß unser Haus bedauernswert unterausgestattet ist mit so einfachen Dingen wie Baseballschlägern. 
Wir haben noch nichtmals Regenschirme.
Aber da ragt ein Griff aus dem Karton. Ich reiß ihn hoch und stürm ins Wohnzimmer zurück.
Auf der Treppe steht noch immer Mr. Cool mit offenem Mund und läßt langsam das Handy sinken.
Er schwört übrigens, daß bei meinem Sprint hin in den Flur und zurück ins Wohnzimmer keine 2 Sekunden vergangen wären.
Ich spring über Hund, Katze, Katze, Wäscheständer hinweg und mach dann eine Vollbremsung vor der Terrassentür, daß sich der Teppich wellt.
Bereit Brut, Haus und Hof gegen was auch immer zu verteidigen.
Oder, falls noch Zeit bleibt vor dem erwarteten Angriff von was auch immer, die Jalousien runterzulassen.
Die Queen of Drama kreischt noch immer. 
Mittlerweile taucht auch mein Mann auf, in der festen Absicht, den aus unersichtlichen Gründen losgegangen Rauchmelder abzustellen.
Um dann festzustellen, daß seine große Tochter so schrillt.
Der Hund weit jenseits eines hysterischen Anfalls am kläffen ist.
Der Wäscheständer umgekippt im Wohnzimmer liegt.
Die Katzen sich im heftig schwankenden Kratzbaum versteckt haben.
Seine Frau mit hoch erhobener Schlagwaffe Irgendwas vor der Terrassentür steht. 
Sein Sohn noch immer mit offenem Mund und quäkendem Handy auf der Treppe steht.

Und am Fenster klopft es wieder...

---Fortsetzung folgt---


10 Kommentare

  1. Fies! Cliffhanger!


    Lass mich raten: Das bleiche Gesicht gehört dem Verursacher des Liebeskummers....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht ja schon weiter.
      Nein, der Verursacher des Liebeskummers ist leider wieder in Rußland. Wäre er vorm Fenster gewesen, wär die Queen of Drama vermutlich durch die Scheibe gesprungen...

      Löschen
  2. Wie fies ist das denn? Ich mag keine Horrorfilme oder -Geschichten und dann auch noch unaufgelöst. Pah!

    AntwortenLöschen
  3. Horrorfilm? Ich wähne mich in einer Komödie :-) Man ist bei euch was los *schlapplach* *sich das alles Bildlich vorstell*
    Aber darf ich fragen, welchen Horrorfilm ihr euch zu Gemüte geführt habt?
    Ah und Cliffhanger finde ich auch mehr als fies, wo ich doch so neugierig bin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaha, eine Horrokomödie *g* Sie hatte zwei Filme ausgeliehen. Identity hatten wir grad geguckt als es klopfte. Der ist schon älter.
      Auflösung kommt ja schon.

      Löschen
  4. Du meine Güte, bei euch entbehrt auch das Graunen nicht einer gewissen Portion an Komik :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War mal wieder grauenhaft komisch bei uns *gg*

      Löschen
  5. Deswegen wohne ich unterm Dach. Da kann keiner ans Fenster klopfen, viel zu hoch. Theoretisch. Erm...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stell mal vor, da würd wirklich jemand dann mal klopfen. Vermutlich ist es dann aber kein Nachbar, dem die Zigaretten ausgegangen sind...

      Löschen