Dienstag, 10. Juli 2012

Geschafft

Da lernt man doch die Freuden einer schnellen Internetverbindung und eines bequemen Standortes schätzen.
Nach zwei Tagen, gefühlten 700 Versuchen und der Entwicklung etlicher neuer Schimpfwörter, füg ich mich den Umständen und sitz in der 8.Etage, auch genannt Sonnenterasse, in einer dicken Decke gewickelt (denn nachts verdient dieser Ort eher die Bezeichnung sturmumtoster Kühlschrank, bedenklich nah am Geländer und die vermutliche Anwesenheit einiger Kakerlaken ignorierend...und hab endlich zugriff aufs Internet. *Jubel*
Nun gut, was hab ich erwartet...
Fing ja schon damit an, daß wir im strömenden Regen das Auto packen mußten, dann, pitschnaß Richtung Paderborn im Stau stehen und dadurch erst knapp 52 Minuten vor Abflug am Schalter angerast kommen.
Um dann im Flugzeug die freudige Botschaft mitgeteilt zu bekommen, daß das Flugzeug Übergewicht hat, die Startbahn naß ist und heftiger Gegenwind ist, sodaß wir in Sevilla mal eben runtergehen müßten um an der nächsten Tanke anzudocken.
Ähhhh, nee...
Geärgert hat mich dabei vor allem, daß wir den Zwischenstop auch so hätten haben können, aber 600,- Euro billiger. Denn wir hatten extra diesen Flug gebucht, um NICHT Zwischenzulanden.
Selbstverständlich war die Landung in Sevilla mächtig holprig, schon der Anflug.
Und die Kleine, der schon beim abfliegen schlecht war, fiel dann der Mageninhalt aus dem Gesicht. Aber wenigstens in die Tüte. Ihr Bruder hatte in dem Alter nicht so eine hohe Treffsicherheit, der hätte noch nichtmals den Eingang einer Einkaufstüte getroffen.
Nach einer halben Stunde ging es dann weiter. Und so hat uns der Tanken und Zwischenlanden "nur" eine Stunde Zeit gekostet *seufz*
Das Hotel kennen wir ja schon, sind ja schließlich zum 4. Mal hier.
Und heute ist Sohn dann auch wieder aufgestanden, nachdem er zwei Tage mit einer dicken Erkältung und hohem Fieber im Bett gelegen hat.
Jaja, kann ja nur noch besser werden...
Ich brauch Urlaub...
Ach ja, ich HAB ja schon Urlaub, stimmt ja.
Also, bis auf die, für uns üblichen, Startschwierigkeiten ist es super und vor allem schön warm. Also, tagsüber. Und auf dem Balkon kann man es abends auch schön aushalten und auf den beleuchteten Strand gucken.
Nur in so luftigen Höhen, da ist es ziemlich...äh...frisch *schnatter*

8 Kommentare

  1. Nur warum hatte deine Tochter eing'lich Mag'ninhalt in ihr'm Gesicht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, ich wollte nicht zu sehr ins Detail gehen *g* Der Mageninhalt ist ihr natürlich aus dem Mund gefallen. Unter entsprechender Geräuschkulisse. Und da sie mit dem Gesicht in der Tüte hing...
      Nach der Landung sind ja alle aufgesprungen und haben in den Fächern gewühlt. Normalerweise kein Durchkommen Richtung Toilette. Aber mit dem Tütchen ließen mich alle durch. Warum wohl *g*

      Löschen
  2. Warum nur habe ich mir deinen Urlaub nicht anders vorgestellt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß nicht *g* Aber seltsamerweise hab ich ihn mir auch ungefähr so vorgestellt. Wie all die Jahre zuvor auch. *g*

      Löschen
  3. Das ist Meagans Urlaub...ganz wie man es erwartet hatte :D Alles andere wäre fürchterlich unnormal gewesen :)) Aber Pieps Frage ist Klasse :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab' 'ne voll schlaue Frage gestellt, näää!?

      Löschen
  4. Genau, alles andere wär unnormal. Zumindest bei uns *g* Würd alles glattgehen, würd ich erstmal überprüfen, ob ich überhaupt mit der richtigen Familie geflogen bin.

    AntwortenLöschen
  5. Na da freu ich mich ja auf weitere Berichte.

    AntwortenLöschen